Rodena ePapers > ferienkurse.rodena.de RODENA Aktuelles
Saarlouis Termine . Termine für Saarlouis . Kurse . Veranstaltungen . Events . Roden . Fraulautern . Saarlouis
 


ferienkurse.rodena.de - Ferienkurse des Rodena/RODĒNA Theologisch - Historischen Vereins Saarlouis-Roden, des RODĒNA Heraldiktreffs,

der Rodena Sprach AGs, des Rodena Stammtischs sowie der Rodena ePapers

Kehren Sie zu Ihrem Ausgangsbereich von RODĒNA zurück:

Heimatforschung Roden | Heimatkunde Roden - Bereich Biologie | Saarlautern 2 - das Spezialportal
RODĒNA Theologisch-Historischer Verein - Informationsseite | www.rodena.de - Epapers rund um Roden


Startseite

 

Osterferienkurse 2015

 

Herbstferienkurse 2014

 

Osterferienkurse 2014

 

Ostern- und Herbstferienkurse 2013

 

Herbstferienkurse 2012

 

Herbstferienkurse 2011

 

Osterferienkurse 2011

 

Sommerferienkurse
2010

 

Osterferienprogramm
2010

 

Sommerferienkurse
2009

 

Herbstferienkurse
2009

 

 


Osterferienprogramm 2010


Sondertermin: Japanische Geschichte(n)

Sechs Teilnehmerinnen, sechs Themen: Anime/Manga, Nankai, Ninja/Nekogami, Katana, Buddhismus, Shinto - anschliessend gab es noch viel Diskussion quer durch und natürlich über Japan.

 

Donnerbrauerei Vortrag

Am 29. März 2010 fand ein Sondervortrag rund um Donnerbrauerei im Saarlouiser Bahnhoshotels statt, zu dem wir auch die schon angemeldeten TeilnehmerInnen des im Osterferienprogrammes ausgewiesenen Brauereivortrages einluden. 38 Anwesende ließen sich von Dr. Neumann die Beziehungen zwischen den zahlreichen Brauereien erläutern sowie einen historischen Abriss der Brauerei geben.

mehr Informationen sowie Bilder und Videos: http://donnerbraeu.rodena.de/donner.bier/dbVortrag

 

Indogermanen und Götterwelten

Wer waren die Indogermanen, wie kommt man zu der Konzeptthese bzgl. ihrer Götter? Welche Sprachentwicklung gab es, wie kann man auf Grund der heutigen Sprachen das Ursprungsgebiet der Indogermanen nachweisen und weshalb ist der Begriff Indogermanen eigentlich nicht ganz korrekt? Diesen Fragen gingen insgesamt sechs TeilnehmerInnen zusammen mit Dr. Neumann am 30. März 2010 in den Räumen der academia wadegotia nach.

 

Die Wadgasser Abtei und ihre Reste

Insgesamt zwölf TeilnehmerInnen fanden sich am 03. April 2010 auf dem Arques-Platz in Wadgassen ein. Da einige der Senioren nicht so gut zu Fuße waren, wurde beschlossen statt einer Wanderungen zu allen Bereichen, die doch weit verstreut sind, eine punktuelle Besichtigung des „Hofes“ mit Zeitungsmuseum, der alten Mauer des Seitenschiffes und der geöffneten Cristallerie zu unternehmen. Da dort bald ein Outlett-Center entstehen wird, bot sich den TeilnehmerInnen hier eine einmalige Gelegenheit noch einmal die Cristallerie zu erleben.

 

Nachholtermin: Lingua Latina

Einige Impressionen der Veranstaltung vom 05. April 2010 als Videoausschnitte. In Absprache mit den TeilnehmerInnen wurde, abweichend vom Text, eine Aufpolierung der vorhandenen Sprachkenntnisse durch entsprechend gewählte Texte durchgeführt.

 

Entwicklung der Kasus vom Indogermanischen über Latein und Althochdeutsch zum modernen Deutsch

Durchgeführt wurde die Veranstaltung am 05. April 2010 in der ERS Saarwellingen, anwesend waren fünf TeilnehmerInnen. Themenschwerpunkte waren die Fragen: Wer waren die Indogermanen, was haben die mit uns zu tun? Lebten die auch in der Nähe von Roden? Dargestellt wurde durch Dr. Neumann die Reduzierung der Kasus in den verschiedenen Sprachen mit Ausblick auf die zukünftige Entwicklung. Einige Seitenblicke auf Flektionstypen, die Verwendung von schwachen und starken Verben durften ebenso nicht fehlen, wie die Feststellung, dass es keine deutsche Sprache gibt – zumindest nicht als Landessprache. Sollte diese Aussage Sie als Leser irritieren – wir freuen uns darauf, Sie im nächsten Ferienprogramm begrüßen zu dürfen.

 

Manga und Anime – und jetzt Japanisch lernen

Die japanische Kultur hat schon längst auch Einzug in Roden gehalten, wie es die Sprachkurse von Dr. Neumann seit 2002 zeigen. Anime und Manga sind längst keine Fremdworte mehr bei der Jugend. Am Donnerstag, den 01. April 2010, trafen sich insgesamt 6 TeilnehmerInnen in der ERS um die ersten Schritte beim Erlernen der japanischen Sprache zu unternehmen.

 

Brauereien und Roden

Am 03. April 2010 wurden die in fünf Ausstellern vorgehaltenen Exponate und Dokumente zu den Brauereien - Donnerbrauerei, Walsheimer Brauerei, Aktienbrauerei Merzig/Saarfürst, Becker Brauerei, Karlsberg - gezeigt und Erklärungen zu interessanten Objekten abgegeben. Die neue Themenausrichtung dieser Veranstaltung geschah in Absprache mit den sieben TeilnehmerInnen am 29. März 2010 nach dem Donnerbrauerei-Vortrag im Bahnhofshotel.

 

Nachholtermin: Rodener Kreuze

Durch den Donnerbrauereivortrag am 29. März 2010 musste der ursprüngliche Termin verlegt werden. In Absprache mit den TeilnehmerInnen wurde die Exkursion durch Roden vor die Bunkerbesichtigung gelegt. Ziele waren insgesamt vier der zahlreichen Kreuze in Roden mit allgemeinen und historischen Fakten – u.a. wurde auch die Funktion der Armee-Seelen-/Arme-Sünder-Kreuze behandelt und mit den Mythos von Wetzrillen bei Galgenkreuzen aufgeräumt. Dr. Neumann gab zu dem einen kleinen Abriss der Beziehungen zwischen dem Rodener Sprengel und den Abteien Tholey und Wadegotia sowie Informationen zu dem Donatuskult in Roden.

 

Bunkerbesichtigung Dillingen

Praktisches Erleben eines Teiles des deutschen Westwallprogrammes aus dem 2. Weltkrieg am Beispiel und tatsächlich im Bunker in Dillingen. 17 Teilnehmerinnen beteiligten sich an der Exkursion am 07. April 2010.

 

08. April 2010 Anime&Manga II, das praktische Zeichnen, wurde ersetzt durch "Japanische Mythen, Sagen und Götter"

Die Veranstaltung befasste sich mit den KAMI Japans, einmal als Begriff und zum anderen als Konzept. Ein geschichtlicher Abriss des Christentums in Japan durfte dabei natürlich nicht fehlen. Denn die Kakure Kirishitan 隠れキリシタン sind ein wunderbares Fallbeispiel, was mit einer Religion geschehen kann, wenn die spirituellen Seelsorger von heute auf morgen verschwinden. Da kann man nur noch sagen: „deusupaitero, hīriyō, superitosantono“ ( でうすぱいてろ、ひーりょう、すぺりとさんとの). Sie verstehen es nicht? Gemeint ist die trinitarische Formel „Deus pater, filius, spiritus sanctus“ („Gott Vater, Sohn, Heiliger Geist“).

Hier ein Teilausschnitt:

 

Die Inhalte finden Sie ähnlich publiziert auf: http://saarlouis.de/16147.php.

     
   
     
    Bitte beachten Sie, dass alle Texte unter der erweiterten AWDL publiziert wurden. Sollten Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Redaktion.